Skip Ribbon Commands
Skip to main content

  • Error loading navigation: The Managed Navigation term set is improperly attached to the site.

Skip Navigation LinksWorkflowmanagement

Contact person
Thomas Walz
Beratung
Phone: 07131 7240-503

​SharePoint Workflows

Jede Firma hat sie und jede Firma ist daran interessiert diese bestmöglich zu optimieren - Geschäftsprozesse. Oft kommt dadurch umfangreiche IT-Technik zum Einsatz, um Abläufe zu vereinfachen und Kosten zu senken. In vielen Fällen ist ein Optimierungspotential im hohen zweistelligen Prozentbereich möglich. Besonderes Augenmerk sollte auf wiederkehrende Prozesse bzw. Routineaufgaben gelegt werden. Denn für diese gilt es, in erster Linie effizient und automatisiert ablaufen zu lassen – Geschäftsprozessautomation durch Workflows. Hierfür muss zunächst eine umfangreiche Analyse und anschließend eine Konzipierung der Umsetzung mit IT-Technik durchgeführt werden.

Genau diese essentiellen Schritte entscheiden über den Erfolg eines Workflowprojekts. Häufig werden in dieser wichtigen Phase, der Planung und Konzipierung, die meisten Fehlentscheidungen getroffen. Weshalb es oft besser ist, sich einen externen Berater zu suchen. Fehlentscheidungen bedeuten oft einen Korrekturaufwand und somit auch eine Änderung des Zeitplans. Die Umsetzung selbst erfolgt in der Praxis dann oft relativ zügig und macht insgesamt eher einen kleineren Teil des Gesamtprojektverlaufs aus.

Sollten Sie bei der Vielzahl an Möglichkeiten den Überblick verloren haben oder weitergehende Fragen haben, beraten wir Sie gerne individuell, um Ihr Workflowprojekt bzw. Ihre Geschäftsprozesse optimal zu unterstützen.​​​

​Beispiele           

  • Dienstreiseantrag

  • Reisekostenabrechnung        

  • Urlaubsantrag

  • Investitionsantrag

  • Vertragsmanagement

  • Jegliche Prozesse zu Sammeln, Genehmigung und Verteilen von Inhalten und Dokumenten

​Möglichkeiten der Workflow Erstellung

Um Workflows für SharePoint zu erstellen gibt es unterschiedliche Herangehensweisen. In jedem Falle ist allerdings zusätzliche Client- oder Serversoftware erforderlich. Mit dieser Zusatzsoftware werden die Workflows (Prozessabläufe innerhalb SharePoints) dann auf dem Server erstellt bzw. bereitgestellt.

Nintex Workflow & Forms

Nintex Workflow 2010 / 2013 / 2016 bzw. Nintex Forms ist ein kostenpflichtiges Zusatzprodukt für SharePoint onPremise Systeme, das in Form einer Farmlösung bereitgestellt wird. Es integriert sich nahtlos in SharePoint und bietet zahlreiche Funktionen. Natürlich gibt es beide Lösungen auch für Office 365 Umgebungen.​

Vorteile:

  • Umfangreiche Möglichkeiten

  • Einfache optische Flusskontrolle

  • Grafisches browserbasiertes Interface mit Drag & Drop Möglichkeit

  • Einfache Umziehbarkeit von Workflows

  • Sehr große Community

Nachteile:

  • Kostenpflichtiges Produkt

  • Zusatzinstallation auf dem SharePoint Server

Mehr zur dem Thema Geschäftprozess Automatisierung mit Nintex finden Sie hier:
​Nintex Plattform

SharePoint Designer

Microsoft SharePoint Designer ist eine zusätzliche Clientsoftware, die es ermöglicht Workflows in einer SharePoint Umgebung zu erstellen. Darüber hinaus hat der SharePoint Designer noch Funktionen wie einen HTML-Editor zum Bearbeiten von Seiten und verfügt über weitere Einstellmöglichkeiten von SharePoint-Sites.

Vorteile:

  • Kostenlose Client-Software

  • SharePoint-seitig kein zusätzlicher Installationsaufwand

  • Zusammenarbeit mit MS Visio

Nachteile:

  • Sehr eingeschränkte Möglichkeiten

  • Benötigt Zusatz-Clientanwendung

  • Workflows schwer umziehbar

     

Visual Studio .NET Workflows

Microsoft Visual Studio 2010/2013 stellt eine Entwicklungsumgebung (IDE – Integrated Development Environment) zur Verfügung mit der umfangreiche Projekte erstellt werden können. Mit dieser Software ist es möglich, Zusatzkomponenten sowie Workflows für SharePoint zu erstellen und vieles mehr.

Vorteile:

  • Größtmöglichster Funktionsumfang / Flexibilität durch Programmierung

  • Einfachere Test / Debugging - Möglichkeiten

Nachteile:

  • Für viele Anforderungen zu umfangreiches und zeitaufwendiges Prozedere

  • Zusätzlicher Installationsaufwand der entwickelten Lösung