Siller Portal Integrators
 

Newsletter Mai 2014

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit unserem Mai Newsletter versorgen wir Sie wieder mit interessanten Informationen rund um SharePoint 2013. Mit unserer Monatsaktion erleichtern wir Ihnen Ihren Einstieg in die Welt der Workflows.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim lesen und stehen Ihnen für Fragen rund um SharePoint 2013 auch gerne persönlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr S-PI Team



Inhalt

S-PI Monatsaktion - Geschäftsprozess Analyse Workshop zum Thema Workflow
S-PI Tipp - Fehlerbereinigtes Service Pack 1 für SharePoint 2013 verfügbar
S-PI Tipp - SPSiteQuery Problem
S-PI Tipp - OneDrive for Business

 

 

Unser SharePoint Aktionsangebot im Mai 2014 - Geschäftsprozess Analyse Workshop zum Thema Workflow

SharePoint bietet ausgezeichnete Möglichkeiten, um Prozesse zu modellieren und automatisieren. Noch komfortabler lassen sich die Anforderungen aus dem BPM in Verbindung mit Nintex Workflow für SharePoint umsetzen.

Während unserem kostenlosen halbtägigen Workshop (zzgl. Anfahrtskosten) bei Ihnen vor Ort, nehmen wir mit den Beteiligten Ihren Prozess auf und beraten Sie über die Umsetzungsmöglichkeiten.
Nach nur 1 Woche könnten Sie den ersten Workflow auf Ihrer SharePoint Plattform einsetzen und bringen damit mehr Geschwindigkeit und Flexibilität in Ihr Unternehmen.

Vereinbaren Sie einen Termin mit einem unserer Berater.

 

 

Fehlerbereinigtes Service Pack 1 für SharePoint 2013 verfügbar

Microsoft SharePoint Server 2013 Service Pack 1 (SP1) bietet die neuesten Updates für SharePoint Server 2013. Dieses Servicepack enthält zwei Arten von Updates:

  • Zuvor nicht freigegebene Updates, die zu den allgemeinen Produkt-Updates die Stabilität, Leistung und Sicherheit verbessern.
  • Alle monatlichen Updates die seit Januar 2014 veröffentlicht wurden, sowie die kumulativen Updates seit Dezember 2013.

Hinweis: Sollten Sie bereits das ursprüngliche SharePoint 2013 SP1 eingespielt haben, empfiehlt Microsoft, die aktualisierte Version herunterzuladen und diese via PSConfig oder PSConfigUI über die vorliegende zu installieren. Ansonsten können Sie direkt die fehlerbereinigte Fassung verwenden.

Darüber hinaus behebt dieses Servicepack folgende Probleme:

  • Das Feld „Suchen“ fehlte nach der Installation des öffentlichen Updates wie z. B. MS13-100 (KB 2850058).
  • Die erscheinende Fehlermeldung beim Zugriff auf das Suchcenter: „Sorry ein Fehler ist aufgetreten“.

So erhalten und installieren Sie den Servicepack
Die folgende Datei steht zum Download vom Microsoft Download Center zur Verfügung:

Downloaden Sie Microsoft SharePoint Server 2013 Service Pack 1-Paket jetzt

Weitere Informationen darüber, wie Sie Microsoft Support-Dateien herunterladen können, erhalten Sie über die folgende Artikelnummer: 119591.

Microsoft hat diese Datei auf Viren übergeprüft. Microsoft hat die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Datei aktuell verfügbare Virenerkennungssoftware verwendet. Die Datei wird auf Servern mit erhöhter Sicherheit gespeichert, wodurch nicht autorisierten Änderungen an der Datei vorgebeugt wird.

Eine vollständige Liste aller veröffentlichten SP1 Server Pakete erhalten Sie über die folgende Artikelnummer: 2880556.


Verbesserungen von SharePoint Server 2013 SP1
Folgend einige wichtige Verbesserungen, die von mit diesem SP1 bereitgestellt werden:

  • Kompatibilität mit Windows Server 2012 R2.
    Hinweis: Erfordert eine neue Installation der Vollversion.
  • Verbesserte Kompatibilität mit Internet Explorer 11.

 

SPSiteQuery Problem

Bei der Abfrage von Listenelementen aus vielen Listen (z. B. in einer ganzen SiteCollection) kann es zu folgender Fehlermeldung kommen:

SPSiteDataQuery error – too many lists in the query
"The query cannot be completed because the number of lists in the query exceeded the allowable limit".

Die Abfrage SPSiteDataQuery.Lists unterstützt den Parameter “MaxListLimit”. Mit diesem kann die Anzahl der Listen definiert werden, die maximal von der Abfrage genutzt werden können.

Alle Abfragen ohne den MaxListLimit Parameter werden ca. 1000 Listen abfragen. Die genaue Anzahl ist leider nirgendwo definiert. Vermutlich hängt es auch von den freien Server Ressourcen zum Zeitpunkt der Abfrage ab.

Dieses Limit kann relativ leicht komplett ausser Kraft gesetzt werden, in dem der Parameter einfach auf “MaxListLimit='0'” gesetzt wird. Damit werden dann alle Listen innerhalb der SiteCollection abgefragt.

Mit Einführung von SharePoint 2013 wurde eine gute Alternative für diese Art von Abfragen gebracht, die noch dazu die Performance deutlich schont: die stark erweiterten Suchmöglichkeiten. In Kombination mit der Einstellung Continouus Crawl und dem Content by Search Webpart ist endlich die einfache und flexible Darstellung von Daten aus verschiedenen Quellen möglich. Und das dann auch noch mit einer Template Engine, die auf HTML, JS und CSS basiert und somit kein XSLT mehr benötigt.

Sollten Sie Fragen dazu haben, können Sie sich jederzeit gerne an unsere Experten wenden.

 

 

OneDrive for Business


Was ist OneDrive for Business?
OneDrive for Business ist Ihre private Bibliothek zum Speichern und Organisieren Ihrer Arbeitsunterlagen. OneDrive for Business sorgt dafür, dass Sie im Kontext Ihrer Organisation mit Features wie dem direkten Zugriff auf das Adressbuch Ihrer Organisation arbeiten können.

Hinweis: OneDrive for Business unterscheidet sich von OneDrive, das als persönlicher Speicherplatz, getrennt von Ihrem Arbeitsplatz gedacht ist. OneDrive for Business unterscheidet sich auch von Ihrer Teamwebsite, die zum Speichern von team- oder projektbezogenen Dokumenten gedacht ist.

Speichern Ihrer Arbeitsunterlagen und zugehörigen Dateien
Wenn Sie Office 365 verwenden, erhalten Sie 25 GB Speicherplatz in der Cloud für OneDrive for Business und zugehörige Websiteinhalte. Wenn Ihre OneDrive for Business-Bibliothek auf einem SharePoint-Server in Ihrer Organisation gehostet wird, legen die Administratoren Ihrer Organisation fest, wie viel Speicherplatz Ihnen zur Verfügung steht.

Alle Dateien, die Sie in OneDrive for Business speichern, sind anfänglich als privat gekennzeichnet, d. h., dass nur Sie die Daten angezeigt bekommen. Sie können Dateien für jeden in Ihrer Organisation freigeben, indem Sie die Daten z. B. in den Ordner "Für jeden freigegeben" verschieben oder auch nur eine Dateifreigabe für bestimmte Mitarbeiter einrichten. Wenn Sie bei Office 365 angemeldet sind, können Sie Dateien ggf. sogar für Partner außerhalb Ihrer Organisation freigeben.

Zur Nutzung Ihrer OneDrive for Business-Bibliothek wählen Sie im Kopfbereich einer SharePoint- oder Office 365-Seite OneDrive (Kurzbezeichnung für OneDrive for Business) aus.

Speichern Ihrer Arbeitsunterlagen und zugehörigen Dateien

OneDrive for Business wird Ihnen über das SharePoint Online-Abonnement Ihrer Organisation in Office 365 bzw. im Rahmen einer lokalen Installation von SharePoint Server 2013 bereitgestellt.
Weitere Informationen über die OneDrive for Business-Bibliothek finden Sie unter den folgenden Links:

Synchronisieren von OneDrive for Business auf Ihren Computer
Mit der OneDrive for Business-Synchronisierungs-App können Sie Ihre OneDrive for Business-Bibliothek oder andere SharePoint-Websitebibliotheken auf Ihren lokalen Computer synchronisieren. Diese Synchronisierungs-App ist in Office 2013 bzw. im Rahmen von Office 365-Abonnements verfügbar, die Office 2013-Anwendungen umfassen. Wenn Sie Office 2013 nicht besitzen, steht außerdem ein kostenloser Download der OneDrive for Business-Synchronisierungs-App zur Verfügung.
Melden Sie sich für die Synchronisierung von
OneDrive for Business bei Office 365 oder SharePoint 2013 an, wählen Sie am oberen Rand der Seite OneDrive aus, und klicken Sie dann auf Synchronisieren.

Synchronisieren von OneDrive for Business auf Ihren Computer

Sie finden Ihre synchronisierten Dateien im Datei-Explorer unter "Favoriten". Wenn Sie eine OneDrive for Business-Bibliothek unter Office 365 synchronisieren, werden die synchronisierten Dateien im Ordner OneDrive@<Organisation> angezeigt. Sie können bei Bedarf lokal mit den Dateien arbeiten, wobei die Änderungen automatisch mit Ihrer OneDrive for Business-Bibliothek synchronisiert werden, wenn Sie wieder online sind.

Wodurch unterscheidet sich OneDrive for Business von OneDrive?
Microsoft bietet einen weiteren Speicherdienst namens OneDrive an. Möglicherweise verwenden Sie OneDrive bereits zum Speichern von Dokumenten und anderen Inhalten in der Cloud. Dieser Dienst unterscheidet sich von OneDrive for Business:

  • OneDrive ist ein kostenloser, persönlicher Speicher, den Sie im Rahmen eines Microsoft-Kontos oder über Outlook.com erhalten. Auf OneDrive können Sie Dokumente, Fotos und andere Dateien in der Cloud speichern, sie mit Freunden teilen und sogar gemeinsam an Inhalten arbeiten. Sie können frei entscheiden, wie Sie den Speicher nutzen möchten.
  • OneDrive for Business ist ein Onlinespeicher für geschäftliche Zwecke. Ihre OneDrive for Business-Bibliothek wird von Ihrer Organisation verwaltet und es ermöglicht Ihnen, Arbeitsunterlagen freizugeben und gemeinsam mit Kollegen daran zu arbeiten. Die Websitesammlungsadministratoren in Ihrer Organisation steuern, welche Aktionen in der Bibliothek möglich sind.

Hinweis: In der Kopfzeile oder an anderer Stelle auf Ihrer SharePoint- oder Office 365-Website wird der Begriff "OneDrive" als Abkürzung für OneDrive for Business angezeigt, um die Dinge übersichtlich zu halten.

 

 
Falls Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie ihn jederzeit abbestellen. Schreiben Sie dazu bitte einfach eine kurze E-Mail an Herrn Walz.
 

  Unsere Partner

Microsoft Partner
bamboo solutions Partner
Nintex
 
Impressum
Siller Portal Integrators GmbH
Pfaffenstraße 66
74078 Heilbronn

Tel. + 49 (0) 71 31 / 72 40-5 00
Fax + 49 (0) 71 31 / 72 40-5 99
www.s-pi.de
contact@s-pi.de

Geschäftsführer
Ralf Michi, Jörn Bülow
Amtsgericht Stuttgart, HRB 730603
Ust.-Id Nr. 266034674

S-PI Google+ Profil      Siller Portal Integrators GmbH