Siller Portal Integrators
 

Newsletter Juni 2014

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns Ihnen mit der Juni Ausgabe unseres Newsletters mitteilen zu können, dass wir aufgrund der hohen Nachfrage die Vormonatsaktion verlängern werden. Mit der Aktion erleichtern wir Ihnen Ihren Einstieg in die Welt der Workflows. Weiterhin versorgen wir Sie wieder mit interessanten Informationen rund um SharePoint 2013.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim lesen und stehen Ihnen für Fragen rund um SharePoint 2013 auch gerne persönlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr S-PI Team


Inhalt

S-PI Monatsaktion - Geschäftsprozess Analyse Workshop zum Thema Workflow
S-PI Tipp - SharePoint 2013 / 2010: Ändern der URL einer Website
S-PI Tipp - (Kleine) Bild Datenbank mit SharePoint 2013

 

 

Unser SharePoint Aktionsangebot im Juni 2014 - Geschäftsprozess Analyse Workshop zum Thema Workflow

SharePoint bietet ausgezeichnete Möglichkeiten, um Prozesse zu modellieren und automatisieren. Noch komfortabler lassen sich die Anforderungen aus dem BPM in Verbindung mit Nintex Workflow für SharePoint umsetzen.

Während unserem kostenlosen halbtägigen Workshop (zzgl. Anfahrtskosten) bei Ihnen vor Ort, nehmen wir mit den Beteiligten Ihren Prozess auf und beraten Sie über die Umsetzungsmöglichkeiten.
Nach nur 1 Woche könnten Sie den ersten Workflow auf Ihrer SharePoint Plattform einsetzen und bringen damit mehr Geschwindigkeit und Flexibilität in Ihr Unternehmen.

Vereinbaren Sie einen Termin mit einem unserer Berater.

 

 

SharePoint 2013/2010: Ändern der URL einer Website

Die URL einer Website kann in SharePoint eigentlich über die Oberfläche recht einfach geändert werden. Dazu muss nur in die Websiteeinstellungen gewechselt werden und dann auf dem Link "Titel, Beschreibung und Logo" der URL-Name geändert werden.

Es gibt allerdings Fälle in denen das nicht funktioniert, in diesen Fällen kommt dann die Fehlermeldung:

“The attempted operation is prohibited because it exceeds the list view threshold enforced by the administrator”

Meine Vermutung ist, dass es vor allem dann passiert, wenn sehr viele Links auf die bisherige URL verweisen. Die Fehlermeldung ist leider irreführend, denn es nützt in der Regel leider nichts den List Threshold hochzusetzen (kann in der Zentraladministration bei den General Settings der Web Application gemacht werden).

Abhilfe bringt hier aber (wie so oft) ein kleiner Powershell Befehl:
Get-SPWeb http://portal/subsite | Set-SPWeb -RelativeUrl newsubsitename

 

 

(Kleine) Bild Datenbank mit SharePoint 2013

SharePoint Server 2013 (bzw. auch SharePoint Foundation) bringt bereits im Standard Funktionen mit sich, mit denen eine kleine bzw. auch größere Bilddatenbank angelegt werden kann.

Mit dem Einsatz einer oder mehrerer Picture Libraries können beliebige Bilder im Einzel- oder Mehrfachupload hochgeladen werden. SharePoint erstellt für die hochgeladenen Bilder automatisch mehrere verschieden große Thumbnail Grafiken, die zur Vorschau dienen, aber auch für andere Zwecke eingesetzt werden können.

Durch den Einsatz der "Image Rendition" Technologie können die hochgeladenen Bilder auf eine bestimmte Breite / Höhe konvertiert werden. Und sogar die Auswahl eines Ausschnitts ist hiermit möglich. Diese Technologie steht jedoch ausschließlich im SharePoint Server Standard und Enterprise ab der Version 2013 zur Verfügung, früher musste man für solche Funktionen noch auf Zusatzsoftware zurückgreifen.

Da die Picture Library letztlich auch nur eine spezielle Form einer Liste ist können hier, wie man es kennt, beliebige Metadaten zur Strukturierung und Verwaltung der Bilder eingesetzt werden. In Kombination mit den bereits im Standard vorhandenen Ansichten (Thumbnail, Liste), einem Slideshow-Webpart sowie der Möglichkeit via Customizing (z. B. mit dem SharePoint Designer) eigene Ansichten zu bauen, ergibt sich hier ein sehr mächtiges Werkzeug zur Bildverwaltung. Übrigens übernimmt SharePoint beim Upload auch schon die wichtigsten EXIF-Daten eines Digitalkamera Bildes.

Beispiel Picture Library Thumbnail Ansicht

Beispiel Picture Library Thumbnail Ansicht

Sollten die Standard Views nicht den Ansprüchen genügen, gibt es die Möglichkeit diese z. B. mit dem Einsatz von Zusatzlösungen wie dem Amrein Lightbox Webpart aufzuhübschen. Dieses stellt die Bilder einer Picture Library in einer typischen Ligtbox Ansicht dar und kann in Bezug auf verschiedene Dinge konfiguriert werden. Jedoch erhöht sich in diesem Fall der Pflege Aufwand.

Beispiel Amrein Lightbox Webpart

Beispiel Amrein Lightbox Webpart

Sollte es um sehr große Datenmengen gehen, bzw. sehr große einzelne Bilder (Faustregel grösser als 50-100 MB pro Bild) dann empfiehlt sich der Einsatz der Blob Storage Technologie. Dieses ist eigentlich ein Feature des MS SQL Servers, wird aber von SharePoint nativ unterstützt. Bei Einsatz dieses Features verhält sich für den SharePoint Anwender alles wie immer, die Daten werden im Hintergrund jedoch auf dem Filesystem abgespeichert, anstatt wie üblich als binäre Daten in der SQL-DB. Dies ist jedoch nur pro SiteCollection / Websitesammlung einstellbar.

 

 
Falls Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie ihn jederzeit abbestellen. Schreiben Sie dazu bitte einfach eine kurze E-Mail an Frau Altun.
 

  Unsere Partner

Microsoft Partner
bamboo solutions Partner
Nintex
 
Impressum
Siller Portal Integrators GmbH
Pfaffenstraße 66
74078 Heilbronn

Tel. + 49 (0) 71 31 / 72 40-5 00
Fax + 49 (0) 71 31 / 72 40-5 99
www.s-pi.de
contact@s-pi.de

Geschäftsführer
Ralf Michi, Jörn Bülow
Amtsgericht Stuttgart, HRB 730603
Ust.-Id Nr. 266034674

S-PI Google+ Profil      Siller Portal Integrators GmbH