Siller Portal Integrators
 

Newsletter Oktober 2015

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit der heutigen Ausgabe unseres Newsletters möchten wir Sie wieder über Neuigkeiten aus dem SharePoint Umfeld informieren. Weiterhin haben wir für Sie wieder einige interessante Tipps rund um SharePoint zusammengestellt.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und stehen Ihnen für Fragen rund um SharePoint auch gerne persönlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr S-PI Team


Inhalt

S-PI News - Datenschutz - Aktuell
S-PI News - Neuer Partner im Bereich SharePoint-Lösungen
S-PI Tipp - Send-To-Locations und Retention Policies
Referenzprojekt   Arcondis CV Managementsystem

 

 

Datenschutz - Aktuell

Die Wirksamkeit des Safe Harbour Abkommens ist schon seit seinem Inkrafttreten nicht ganz unumstritten. Es wurde zwischen der Europäischen Union und den USA geschlossen und sollte es ermöglichen eine Datenübermittlung in die USA, unter Berücksichtigung der in der EU geltenden Datenschutzregeln sicher zu gestalten.

Am 05.10.2015 hat der EuGH nun entschieden, dass das Safe Harbour Abkommen der EU mit den USA als ungültig zu betrachten sei.

Die Konsequenzen für Unternehmen aus der aktuellen Entscheidung des EuGH können durchaus weitreichend sein. Was allerdings unmittelbar klar wird, ist, dass die Nutzung von Clouddiensten in den USA, wie beispielsweise Dropbox o. ä. im geschäftlichen Umfeld unter datenschutzrechtlichen Gesichtspunkten noch mehr als bisher als äußert kritisch zu betrachten ist.

Der Berichterstattung über das EuGH-Urteil war nicht zu entnehmen, ob sich dadurch auch Auswirkungen auf die EU Standardverträge zum Datenschutz und zu den verbindlichen Konzernregeln (BCR) ergeben.

Falls Sie aufgrund der neuen Rechtslage datenschutzrechtliche Fragen haben, stehen wir Ihnen mit unseren Datenschutzbeauftragten gerne beratend zur Seite.

Unsere SharePoint Hosting-Dienstleistungen bieten wir ausschließlich in Rechenzentren an, die sich in Deutschland befinden und somit auch hiesigen Datenschutzrichtlinien unterliegen. Gerne unterstützen wir Sie beim Umzug Ihrer Dokumente und Daten in einen wirklich sicheren Hafen.

 

 

Neuer Partner im Bereich SharePoint Lösungen

Collabion

In unserer Projektpraxis finden sich immer häufiger Kundenanforderungen die darauf abzielen, Daten möglichst einfach und schnell grafisch aufzubereiten. SharePoint bietet hier verschiedene Möglichkeiten an, allerdings basieren diese meist auf den Funktionalitäten der Enterprise Version. Daher freuen wir uns über unsere Partnerschaft mit der Collabion Technologies LLP. Diese sind Hersteller des Produkts Collabion Charts, das die o. g. Anforderungen in effizienter Weise erfüllen kann.

Collabion Charts für SharePoint bietet eine schnelle und einfache Möglichkeit um Dashboards und Diagramme in SharePoint zu erstellen. Die Software läuft unter SharePoint 2013, SharePoint 2010, MOSS und WSS 3.0 in sämtlichen Editionen. Sie benötigen hierfür keine SharePoint Enterprise Lizenzen.

Durch die grafische Darstellung können Sachverhalte z. B. gegenüber dem Management übersichtlich bereitgestellt werden. Dies kann Entscheidungen erleichtern, deutlich beschleunigen und nachvollziehbar machen. Neben der Effizienzsteigerung kann vor allem die Qualität des Reportings sichergestellt und Transparenz geschaffen werden.

Collabion Charts für SharePoint verfügt über eine einfache Installationsroutine sowie einen assistenzbasierten Grafikerstellungsprozess, das heißt Sie müssen keine einzige Zeile Code schreiben oder komplexe Datencubes erstellen. Die Software verfügt über 53 Diagrammtypen, einem hohen Maß an Interaktivität, Unterstützung für Multi-Level-Drill-Downs (z. B. Kontinent -> Land -> Stadt), Webpart-Anschluss, automatische Aktualisierung und vieles mehr. Für die Verwendung müssen Sie nur ein Web Part an der gewünschten Stelle hinzufügen.

Verbindung zu mehreren Datenquellen
Die Daten, die die Diagramme plotten, können aus SharePoint-Listen, Ansichten, CSV-Dateien und -texten, Microsoft SQL Server, Oracle, Excel und BCS / BDC stammen. Damit erhalten Sie ein hohes Maß an Flexibilität.
Ebenso können die Diagramme mit anderen Web Parts verbunden werden um so einzelne oder mehrere Werte in der Tabelle zu übergeben oder als Grundlage für Filter und Teilmengen der Daten während der Laufzeit zu verwenden. Durch One-to-One und One-to-Many-Verbindungen zwischen Collabion Charts und anderen Web Parts können Sie den Blick auf die zugrundeliegenden Daten ändern.

Unterstützt Filterung, Gruppierung und Multi-Level-Drill-Down
Logische Operatoren, Booleans und eine breite Anzahl von Datumsfiltern können auf den Daten angewendet werden, um damit die Diagramme auf die geforderten Werte zu filtern. Ein Gruppieren der Daten (z. B. auf Summe, Durchschnitt, etc.) ermöglicht weitere Perspektiven auf die vorhandenen Daten. Somit können Sie die aus der OLAP-Welt bekannte Funktionalität des „Slice&Dice“ realisieren – unabhängig von der ursprünglichen Form der Daten.

Flexibles Design
Visuelle Aspekte wie Schriftarten, Farben, Effekte und Animationen der einzelnen Elemente auf dem Diagramm können ausgiebig mit dem Assistenten angepasst werden. Somit können Sie z. B. die Diagramme ganz einfach in Ihrem Corporate Design darstellen.



Self-Service
Die nützlichste Funktionalität ist aber der Self-Service. Durch das einfache Hinzufügen des Collabion Charts Web Part auf Inhaltsseiten können sämtliche User mit Mitwirken-Rechten ihre eigenen Dashboards oder Diagrammübersichten generieren. Hierfür reichen Grundkenntnisse im Erstellen von Diagrammen (analog zu Microsoft Office Produkten) aus. Es müssen keine aufwendigen Schnittstellen oder Reportingdienste installiert, konfiguriert und programmiert werden. Damit stellen Sie Ihren Anwendern ein wirklich effizientes Tool der Visualisierung zur Verfügung.

Sollten Sie Fragen haben, steht Ihnen unser Berater Hr. Jung gerne zur Verfügung.

www.collabion.com

 

 

Send-To-Locations und Retention Policies

Neben vielen anderen nützlichen Funktionen bietet SharePoint auch die Möglichkeit „Send-To-Locations" zu definieren. Bei korrekter Konfiguration kann der SharePoint Content Organizer Inhalte so an vordefinierte Orte verschieben oder kopieren.
Dies kann anhand von vorher erstellten Regeln automatisch ausgelöst werden oder z. B. auch passieren wenn ein Nutzer den „Send-To" Button klickt nachdem ein Dokument markiert wurde.

Für die Einrichtung dieser Funktion ist es zunächst nötig, dass das Content Organizer (Inhaltsorganisation) Feature aktiviert wird.

Anschließend ist die Option „Regeln für die Inhaltsorganisation" in den Websiteeinstellungen verfügbar. Mithilfe dieser Option können Regeln präzise festgelegt und Zielspeicherorte definiert werden.

In der Zentraladministration unter dem Menüpunkt "General Application Management" muss weiterhin noch eine „Sent-to-Connection" erstellt werden. Dort muss ebenfalls die Sent-To-URL für den Content Organizer definiert werden. Diese könnte beispielsweise folgendermaßen lauten: http://server/site Url/_vti_bin/officialfile.asmx.

In Verbindung mit Retention Policies (Aufbewahrungsrichtlinien) kann diese SharePoint Funktionalität besonders nützlich sein, da so Dateien z. B. nach Ablauf eines bestimmten Zeitraums in eine vorher festgelegte Dokumentenbibliothek verschoben werden können.

Bei einer größeren Anzahl von Dokumenten kann so das Verschieben oder Kopieren automatisiert ablaufen und spart Zeit für die Nutzer und damit Kosten für das Unternehmen.

Wir helfen Ihnen gerne bei der Nutzung dieser SharePoint Funktion.

 

 

Referenzprojekt Arcondis CV-Managementsystem

Ein neues Projekt steht an und der Kunde möchte sicherstellen, dass der Berater des Dienstleisters die notwendigen Kompetenzen mitbringt und damit zum Erfolg des Projekts mit beiträgt. Jetzt ist es wichtig, dem Kunden schnell die aktuellen Informationen zu den Mitgliedern des Berater Teams zukommen zu lassen. An dieser Stelle greift der CV- Manager, eine Lösung zur Verwaltung der Skillsets der Berater und die automatische Generierung von CV-Dokumenten.

Durch benutzerfreundliche Erfassungsmasken können die Berater ihre Daten selbst eingeben oder aktualisieren. Mit einer Export-Funktion werden die CV-Daten automatisch formatiert, in eine standardisierte CV-Word Vorlage exportiert und zur Genehmigung verschickt. Nach erfolgter Genehmigung durch einen Vorgesetzten wird eine neue CV-Version erstellt. Damit stehen diese Informationen im Portal zur Verfügung und können in der Projektarbeit verwendet werden. Eine komfortable Suche nach Personen und Fähigkeiten macht es einfach die richtigen Berater für die Kundenanfrage zu finden. Der CV-Manager dient aber nicht nur der Erfassung, Verwaltung und Publikation der Skillsets, sondern sorgt auch für deren Aktualität. Dazu erhält der jeweilige Berater nach einem halbem Jahr automatisch eine Erinnerungs-E-Mail mit der Bitte seine CV-Daten zu aktualisieren.

Die Lösung reduziert der Pflegeaufwand der Lebensläufe für Berater und auch für BackOffice und ermöglicht eine standardisierte Erfassung und effektive Verwaltung der CVs der Berater. Dies bedeutet eine erhebliche Reduktion des Pflegeaufwandes. Darüber hinaus ist die Aktualität der CVs durch eine integrierte Versions- und automatische Aktualitätskontrolle der Lebensläufe gewährleistet.

Für die Arcondis AG, Reinach haben wir diese Lösung auf Basis von Microsoft Office365 bzw. SharePoint Online 2013 implementiert.

Arcondis AG ist ein Beratungs-Unternehmen im Life Science Sektor und bietet hochwertige und anwendungsorientierte Dienstleistungen für IT-, Qualitäts- und Informationsmanagement an.

 

 

  Unsere Partner

Microsoft Partner
bamboo solutions Partner
Nintex
 
Impressum
Siller Portal Integrators GmbH
Pfaffenstraße 66
74078 Heilbronn

Tel. + 49 (0) 71 31 / 72 40-5 00
Fax + 49 (0) 71 31 / 72 40-5 99
www.s-pi.de
contact@s-pi.de

Geschäftsführer
Ralf Michi, Jörn Bülow
Amtsgericht Stuttgart, HRB 730603
Ust.-Id Nr. 266034674

S-PI Google+ Profil